Profiltag

Am 19.11.2019 hat der Profiltag an unserer Schule stattgefunden. Die Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Schuljahrganges belegen eines von vier Profilen: Wirtschaft, Gesundheit und Soziales, Technik und Sprache. In jedem Profil wurde mit Firmen der Umgebung kooperiert. Dieser besondere Tag gehört zur Berufsorientierung der Oberschule Lindern. „Unsere Schüler profitieren von dem vielfältigen Angebot an Berufsorientierung und nehmen an solchen Tagen wie dem Profiltag mit Begeisterung teil.“, so die Sozialpädagogin Denise kleine Klausing der Oberschule Lindern.

Das Profil Wirtschaft besuchte das Unternehmen Bahlmann Kalb aus Lindern. Es ging um das Thema „Betriebliche Grundfunktionen“ mit den Unterpunkten „Beschaffung“, „Produktion“ und „Absatz“. Die theoretische Vorbereitung des Projektes erfolgte in den ersten beiden Stunden in der Schule unter der Leitung von Frau Kern, am Beispiel der Produktion einer Jeans. Für den praktischen Teil wechselten die Schülerinnen und Schüler in Begleitung von Frau Vodde den Lernstandort zur Firma Bahlmann. Dort wurde die Gruppe von drei der Mitarbeiter begrüßt und freundlich empfangen. Nach einer kurzen Einführung erklärten zwei Auszubildende am Beispiel des Betriebes Beschaffung, Produktion und Absatz in der Fleischbranche, so dass das theoretische Wissen durch die praktischen Erfahrungen vertieft wurde.

Profil Wirtschaft bei Firma Bahlmann Kalb in Lindern (Foto: Denise kleine Klausing)

Das Profil Gesundheit und Soziales hat mit Frau Windhaus-Unützer einen Vormittag für die Tagespflege des Altenpflegezentrums aus Löningen vorbereitet und durchgeführt. Die Jugendlichen kamen dabei mit den Senioren ins Gespräch und töpferten gemeinsam Weihnachtliches. Die Schülerinnen und Schüler nahmen mit großer Begeisterung an diesem Projekt teil und freuen sich schon darauf den Senioren die Ergebnisse auszuhändigen.

Profil Gesundheit und Soziales bei der Tagespflege Löningen (Foto: Denise kleine Klausing)

Das Profil Technik erlebte eine Führung durch die Tischlerei Remmers. Berthold und Hermann Remmers erklärten die Abläufe und Möglichkeiten in ihrer Tischlerei und nahmen Bezug auf die Arbeit des Profils, in dem in der Schule ebenfalls oft mit Holz gearbeitet wird. Herr Koslik stellt in Aussicht, die neuen Kenntnisse für die Schülerinnen und Schüler zur Verarbeitung von Holz mit einer CNC-Fräse in den Unterrichtsablauf mit einzubringen und diese in der Programmierung zu integrieren.

Profil Technik bei der Tischlerei Remmers in Lindern (Foto: Denise kleine Klausing)

Das Profil Sprachen hatte eine Fremdsprachenkorrespondentin eingeladen. Frau Imwalle der Firma Remmers aus Löningen erläuterte den Schülerinnen und Schülern ihren Werdegang. Daneben berichtete auch Frau Wolke aus der Personalabteilung des Unternehmens. Eindrucksvoll war auch die Vorstellung der Arbeitsabläufe von Frau Sprenkel, die über die Firma SGS, einem Zertifizierungskonzern, international tätig ist. Der Einsatz einer oder mehrerer Fremdsprachen wurde den Schülerinnen und Schülern an diesem Vormittag verdeutlicht.

Profil Sprache erhält Informationen über die Firma Remmers aus Löningen (Foto: Denise kleine Klausing)

Der Profiltag hat bei allen Schülerinnen und Schülern großen Eindruck hinterlassen und soll auch im nächsten Schuljahr wieder durchgeführt werden.

Josef Elbers als Hausmeister der Grund- und Oberschule nach 38 Jahren verabschiedet.

Nach 38. Jähriger Tätigkeit als Hausmeister der Grund- und Oberschule wurde „Josef Elbers“ von – seiner – Schule mit viel Wehmut und ein paar Tränen verabschiedet. Gegen Mittag wurde Hausmeister Josef von zu Hause in Vrees, mit einem besonderen Schulbus der Firma Nienaber, Sedelsberg, wie sie sonst in den USA für die Schülerbeförderung genutzt werden, abgeholt. Viele Lehrerinnen und Lehrer ließen es sich nehmen bei der Abholung von „Josef“ dabei zu sein. Danach erwarteten Josef Elbers – 350 Kinder , sowie die dazugehörenden Pädagogen mit selbstgebastelten Fähnchen, Plakaten und Hinweisschilder auf dem Schulhof. Jetzt war Händeschütteln, Drücken und Umarmen angesagt. Nach der Verabschiedung ging es zum gemütlichen Teil über mit gekühlten Getränken und Gegrillten . Nach der Ausbildung zum Elektriker in der Firma Heinrich Cloppenburg, Lindern, und anderen weiteren Arbeitseinsätzen bei anderen Elektrofirmen, ging es zur Meisterschule. Es folgte später dann die Anstellung als Hausmeister an der Linderner Schule. Ein Glücksgriff für die Schule und für die Gemeinde.

Foto: Wilhelm Kock

Königin der Instrumente im Klassenzimmer

Linderner Schüler bauen eine Miniaturorgel

Oliver Strauch, Organist der St.-Vitus-Pfarrgemeine Löningen, brachte die Baukastenorgel im Rahmen des Projekts „Hoch empor. Orgeln in Niedersachen“ mit nach Lindern. Die Schülerinnen und Schüler der 3a und 3b setzen dann aus vielen Einzelteilen das Instrument mit Begeisterung zusammen. Vielen Dank, Oliver Strauch, für die gelungene, lehrreiche Aktion!

Licht-Blicke: Ein Rückblick auf unser Schulfest

Malen mit Sand auf einem Lichtboden

Im Rahmen der diesjährigen Kulturwochen fand unser Schulfest am 8. September statt. Es war eine überaus gelungene Veranstaltung für die gesamte Schulgemeinschaft. Das Miteinander stand im Vordergrund und prägte die ausgesprochen gute Stimmung dieses Festes.

In der Turnhalle konnten ganz still und leise Parcours ausprobiert werden, im Mobilen Planetarium erfuhr man eine Reise durch das All und die Band „Fakeless“ unterhielt die Besucher abwechslungsreich. Schüler bedienten im Café und wurden auch nicht müde, in dem neuen Raum der Schülerfirma „Break Box“ eine Waffel nach der anderen zu backen. Ob Schülerausstellung oder Poetry-Slam – überall gab es etwas zu sehen und zu entdecken.

So konnten die Solarkatamarane konnten auf ihre Tauglichkeit überprüft und die Reise einer Jeans nachvollzogen werden. Virtuelles und reales Fußballspiel musste einem Vergleich standhalten. Die Aufführungen des Schattentheaters „Sternentaler“ beeindruckte die Zuschauer. Ein kleiner Projektchor sang „Ich lass für dich das Licht an“ und präsentierte eine Percussion-Version der „Morgenstimmung“. Schneekugeln, Glückskekse, bunt bemalte Steine, Disco-Kugeln, Sonne und Mond, Sonnenfänger und Kaleidoskope rundeten das Programm ab. Die Produkte der Candy-Bar konnten als Nachtisch zu den leckeren Bratwürstchen, die am schuleigenen Grill angeboten wurden, genascht werden.

Ja, dieses Schulfest bleibt ein Licht-Blick – es sind viele Dinge entstanden, die für lange Zeit nutzbar und sichtbar sind: die auffälligen Zaunlatten verzieren den Sandspielplatz, die bunten Steine laden zum Spielen ein, die Menschenrechte sind nachlesbar auf 60 Meter Leisten, die sich durch das Schulgebäude ziehen und die Bänke für die Grundschulklassen ermöglichen ganz unkomplizierte Erzählrunden.

Wir waren von 14.00 bis 18.00 Uhr hier – das Angebot war so vielfältig. Wunderbar! Vielen Dank für das schöne Fest!“ Dieses Lob kann an alle Beteiligten, Besucher wie Akteure, weitergegeben werden.

 

Fundsachen

In den letzten Monaten hat sich wieder einiges an Fundsachen angesammelt. Wer eine Jacke, Tasche oder ähnliches vermisst und diese in der Schule verloren hat, darf gerne bis zu den Herbstferien in der Aula schauen, ob das verlorene Stück dort zu finden ist. Danach gehen die Sachen ans soziale Kaufhaus.

Einladung: Werkstattgespräch mit drei syrischen Künstlern

Heute am 3. September 2019 ab 18 Uhr findet in der Aula der GOBS Lindern ein Werkstattgespräch mit drei syrischen Künstlern Khuder Abdulkareem, Fidan Khalil und Mansour Al-Henawi statt. Alle drei Künstler stellen zur Zeit im Rahmen der Kulturwochen in der Aula aus. In diesem Rahmen besteht die Möglichkeit mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Moderiert wird dieser Austausch von Dr. Claussen, dem Kulturbeauftragten der evangelischen Kirche.

Wir feiern unser Schulfest: Sonntag ist es so weit

„Lichtblicke“ heißt das Motto der diesjährigen X. Linderner Kulturwochen. Auch unsere Schule beteiligt sich. Diese Woche findet dazu unsere Projektwoche statt. Unsere Schüler arbeiten in vielen verschiedenen Projekten. Den krönenden Abschluss bildet am Sonntag (8. September 2019) das Schulfest der GOBS Lindern von 14-18 Uhr auf dem Schulgelände. Dazu möchten wir alle Interessierten herzlich einladen.