„All eyez on us“

Hervorgehoben

Alle Augen richteten sich am Freitag auf 29 Schülerinnen und Schüler der

Grund- und Oberschule Lindern. Im feierlichen Rahmen erhielten 20 Absolventen aus dem Jahrgang 10 und 9 aus dem Jahrgang 9 ihre Abschlusszeugnisse.

In einer meditativen Einstimmung blickten die Schülerinnen und Schüler auf die schönen Momente ihrer Schulzeit zurück. So wurden unter anderem der Erasmus-Austausch, die Abschlussfahrt nach Hamburg und die Fahrt des Französischkurses nach Paris hervorgehoben. Viele stellten fest, dass sie tolle Freundschaften geschlossen haben, erinnerten sich an den allerersten Schultag an dieser Schule, den Grünen Platz zum Fußballspielen und an das rote Sofa im Klassenraum.  

Schulleiterin Petra Wodke-Schmeier thematisierte in ihrer Rede die hinter den Schülern liegenden Tests und Arbeiten, die letzten Unterrichtsstunden, die Einsätze und das Engagement jedes Einzelnen. „Der Rückblick auf die Zeit in der Schule zeigt, ihr alle hattet die Chance, die notwendigen

Grundlagen zu erlernen, die ihr für eine weiterführende Schule oder für eine Ausbildung braucht.“ Sie appellierte an die Schüler und Schülerinnen, dass sie sich Ziele setzen und sich auf den Weg machen sollen. Die Türen stünden offen.  

Auch die Bürgermeisterin Frau Dr. Lydia Kocar rief die Schüler auf in die

Welt hinauszugehen, aber gerne zurückzukommen. „Seid Botschafter für

Lindern.“ Frau Kocar erinnerte sich an ihr Kennenlernen dieser Abschlussschüler und bedankte sich für die einzigartige Einladung zu dieser Veranstaltung.

Die beiden Klassenlehrerinnen wiesen auf die Besonderheiten des

Jahrgangs hin: Vielfalt und Heterogenität kennzeichneten den Jahrgang. Dies habe zu einem reichen Erfahrungsschatz für alle geführt. Die Schüler mussten lernen, dass nicht alle so leben und denken, wie sie selbst. Sie übten sich in Toleranz und Rücksicht nehmen.  

Ein letztes Mal überreichte Oberschulrektorin Petra Wodke-Schmeier den

Schülerinnen und Schülern die Zeugnisse und gab den Absolventen ein Zitat von Pippi Langstrumpf mit auf den Weg: „Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe.“

Als Jahrgangsbeste wurden Aaron Beyer aus der Klasse 9 und Tiana Graz aus der Klasse 10 geehrt.  

Musikalisch und künstlerisch umrahmt wurde die Feier von der 3. Klasse der Grundschule und dem Theater-Profil der Oberschule.

Die Feierlichkeiten ließen die Abschlusschülerinen und Abschlusschüler gemeinsam mit ihren Eltern bei einem Sektempfang in der Aula und mit einem von ihnen reichlich angerichteten Buffet ausklingen, hierzu war das Kollegium der Oberschule herzlich eingeladen.

Die Jahrgänge 9 und 10 erlebten auf der Ideenexpo zahlreiche Ausbildungsberufe und Studiengänge im MINT-Bereich

Hervorgehoben

Technik kann begeistern. Erst recht, wann man mitmachen kann. Mit Begeisterung konnten dies die Jahrgänge 9 und 10 auf der Ideenexpo in Hannover erleben. Die Schülerinnen und Schüler nahmen an dem größten Jugend-Event Europas für Technik und Naturwissenschaft teil – eine einzigartige Mitmach- und Erlebnisveranstaltung. Im Rahmen der Berufsorientierung konnten die Schülerinnen und Schüler viele verschiedenen Ausbildungsberufe und Studiengänge im MINT-Bereich entdecken.

Sommerferiengrüße und Informationen der Kultusministerin

Hervorgehoben

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und die Sommerferien stehen vor der Tür. Ihr habt alle viel geleistet und euch diese Pause verdient. In diesem Jahr haben viele von euch mit großem Engagement am 75. Geburtstag des Grundgesetzes teilgenommen. Eure kreativen Beiträge könnt ihr hier einsehen: Kreativwettbewerb Grundgesetz.

Einige wichtige Informationen zum Schuljahresende:

Wir wünschen euch allen erholsame und schöne Sommerferien!

Gesamte Oberschule Lindern besucht das Klimahaus in Bremerhaven

Hervorgehoben

Mit mehreren Bussen startete die Oberschule am Dienstag, dem 28.05. Richtung Bremerhaven. Dort verbrachten sie einen Tag im Klimahaus und konnten sich einen Eindruck vom 8. Längengrad Ost machen. Sie erlebten die Klimazonen der Erde auf spannende und beeindruckende Weise hautnah. Sie durchquerten fünf Kontinente und trafen auf Menschen aus aller Welt, die aus ihrem Alltag erzählten und berichteten. Ermöglicht wurde diese Aktion durch den Erlös, den die Schüler selbst auf dem Nikolausmarkt erwirtschaftet haben.

Neues Lesekonzept an der Grundschule

Hervorgehoben

Lesen ist ein wichtiger Bestandteil des alltäglichen Lebens. Wir als Grundschule haben es uns zum Ziel gesetzt, das Lesen mehr in den Unterricht zu integrieren und so die Lesekompetenzen der Kinder zu stärken und auszubauen. Seit dem 04. März 2024 beginnen wir nun jeden Schultag von 08:15 Uhr bis 08:30 Uhr mit der „Lesezeit“. Um das Lesen spannend und abwechslungsreich zu gestalten sowie verschiedene Bereiche der Lesekompetenz anzusprechen, haben wir uns für verschiedene Lesemethoden überlegt. So findet an jedem Wochentag eine andere Lesemethode statt, die sich im wöchentlichen Rhythmus wiederholt. An einem Tag liest die Lehrerin vor, an einem anderen Tag wird mit einem Partner zusammen gelesen. Mal liest die ganze Klasse zusammen im Chor, dann wieder jeder für sich alleine sinnentnehmend oder einen selbst ausgewählten Text. Alle sind sich einig: Die „Lesezeit“ ist eine Bereicherung für den Schulalltag und nicht mehr wegzudenken!

Verleihung des Siegels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Hervorgehoben

Am Dienstag, den 23. April 2024, war ein besonderer Tag für unsere Schule, denn wir haben in der Aula die feierliche Verleihung des Siegels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ gefeiert. Dieses wichtige Ereignis wurde von einem Aktionstag begleitet, an dem unsere Schülerinnen und Schüler durch vielfältige Projekte und kreative Arbeiten das Thema Rassismus aktiv bearbeiteten.

Unsere Schulleiterin, Petra Wodke-Schmeier, betonte in ihrer Rede die Bedeutung von Vielfalt und gegenseitigem Respekt im Schulalltag. Wir sind stolz darauf, dass wir mit Unterstützung von Bürgermeisterin Lydia Kocar, die die Patenschaft für unser Projekt übernommen hat, ein starkes Zeichen gegen Rassismus setzen können.

Für weitere Informationen zum Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und zu unserem Aktionstag, besuchen Sie bitte die folgenden Links:

Engagement und Mitgefühl: Klasse 10 besucht Hospiz Wanderlicht

Hervorgehoben

Der Religionskurs der Klasse 10 war zu Besuch im Hospiz „Wanderlicht“ in Cloppenburg. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich sehr beeindruckt von der familiären Atmosphäre im Wanderlicht.

Im Hospiz Wanderlicht können sterbenskranke Menschen würdevoll und selbstbestimmt die letzte Phase ihres Lebens verbringen.

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben“. (Cicely Saunders)

Die Geschäftsführerin Heike Büssing vermittelte den Schülerinnen und Schülern anhand verschiedener Lebensgeschichten, wie die letzte Lebenszeit im stationären Hospiz mit Wärme und Geborgenheit gestaltet werden kann.

Zum Schluss konnten die Schülerinnen und Schüler einen Spendenscheck von 500 Euro überreichen, der aus dem Erlös des vergangenen Nikolausmarktes stammt.

Futsalturnier in Lorup

Hervorgehoben

Wie in jedem Jahr, wurden wir auch in diesem Schuljahr zum „Budenzauber“ mit Futsal nach „Lorpe“ eingeladen. Zwei weibliche und sieben männliche Schüler haben die Herausforderung angenommen, sodass wir uns gegen die anderen Schulen messen konnten. In den sechs Gruppenspielen konnten wir drei Tore erzielen. Das erste Turniertor konnten die Linderner schießen sowie einen Freistoß direkt ins Eck verwandeln. Emily konnte im Tor zahlreiche Bälle abwehren und hat sich immer wieder sehr mutig gegen die Schüsse der Gegner gewehrt. Die Punkte bekamen diesmal noch die Gegner, aber „wir kommen wieder“ war am Ende das Credo.

Handwerkstag für die Jahrgänge 8 bis 10 – Aussteller und Schülerschaft geben positive Rückmeldung

Hervorgehoben

Zum ersten Mal fand an der Grund- und Oberschule Lindern der Handwerkstag statt. Die von der Firma Haug organisierte kleine Hausmesse in der Aula der Schule brachte Schülerinnen und Schüler und interessierte örtliche Handwerksbetriebe zusammen. Eine kleine Anzahl an Unternehmen präsentierte ihr Handwerk und ihre offenen Praktikums- und Ausbildungsstellen. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich an einem Vormittag in intensiven Gesprächen über Handwerksberufe informieren.

Neben den Lindernern Betrieben EPM Elektrotechnik, GZ Metalldesign und Hubert Bahlmann GmbH & Co. nutzten die Firmen Günter Bremer Trockenbau & Tischlerei aus Molbergen und Sartorius GmbH aus Lastrup die Präsentationsmöglichkeit.

Der Berufsberater der Agentur für Arbeit, Herr Meyer und das Pro-Aktiv-Center vom Caritas-Sozialwerk St. Elisabeth unterstützten die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Berufsorientierung.

Diese Veranstaltung im kleinen Rahmen kam nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern gut an, auch die anwesenden Vertreterinnen der BBS am Museumsdorf, Frau Bröring und Frau Genau hoben den intensiven Austausch mit interessierten Schülerinnen und Schülern hervor.

Einladung zum Informationsabend über weiterführende Schulen

Hervorgehoben

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,

wir freuen uns, Sie zu unserem Informationsabend einzuladen, der sich den verschiedenen Möglichkeiten der weiterführenden Schulbildung widmet. Dieser Abend bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich über die verschiedenen Bildungswege und Schulformen zu informieren, die nach dem Abschluss der Grundschulzeit zur Verfügung stehen.

Bitte entnehmen Sie die entsprechenden Informationen aus dem Einladungsschreiben

Einladung zum Informationsabend

Schlaue Köpfe tragen Helm – Linderner Grundschüler freuen sich!

Hervorgehoben

Über vorweihnachtlichen Besuch durften sich alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Lindern jetzt freuen. Im Rahmen der Aktion „Schlaue Köpfe tragen Helm“ reisten die Linderner Bundestagsabgeordnete Silvia Breher, der ehemalige Kreiselternratsvorsitzende Arwid Romey und die Elternvertreterin im Kreiselternrat Andrea Thiering-Moormann an und wurden von der Schulleiterin Petra Wodke-Schmeier herzlich begrüßt.

Anschließend wurden pro Klasse 2 Fahrradhelme verlost. Die Freude der Gewinnerinnen und Gewinner war sichtlich groß. Ziel dieser Aktion ist es, alle Grundschüler möglichst früh daran zu gewöhnen, einen Helm beim Radfahren zu tragen. Mit fröhlichen Weihnachtsliedern bedankten sich alle Kinder für die Initiative „Schlaue Köpfe tragen Helm“.

Spannendes Theater für Kinder: Die Oldenburger Theater-Werkstatt lehrt über Freundschaft und Mut

Hervorgehoben

Die Theaterstücke „Die große Nein-Tonne“ und „Mein Körper gehört mir“ der theaterpädagogischen Werkstatt Oldenburg, die aktuell in den Jahrgängen der Grundschule aufgeführt werden, sind bekannt für ihre pädagogischen Ansätze. „Die große Nein-Tonne“ thematisiert auf sensible Weise das Erkennen und Setzen von persönlichen Grenzen, während „Mein Körper gehört mir“ Kindern und Jugendlichen hilft, ein Bewusstsein für ihren eigenen Körper und ihre Rechte zu entwickeln. Diese Stücke fördern Empowerment und Selbstbestimmung und bieten Schülern eine Möglichkeit, wichtige soziale Themen auf der Bühne zu erleben und zu diskutieren. Die theaterpädagogische Werkstatt Oldenburg ist bekannt für ihre einfühlsame Herangehensweise, die es den Zuschauern ermöglicht, sich mit den dargestellten Inhalten zu identifizieren und diese zu reflektieren.

Projekttage Nikolausmarkt

Hervorgehoben

In der vergangenen Woche wurde gebastelt, gebacken, hergestellt und mit viel Freude produziert. Die Kinder und Jugendlichen der Grund- und Oberschule waren in jedem Jahrgang fleißig. Ab dem 5. Jahrgang wurden die Produkte auf dem alljährlichen und beliebten Nikolausmarkt zum Verkauf angeboten. Der Markt selbst wurde von vielen besucht und die weihnachtlichen Waren wurden stark gekauft. Die Schule bedankt sich bei allen Beteiligten wie Eltern, Gemeinde und vielen mehr für ihr Engagemen und freut sich schon jetzt auf den Nikolausmarkt im nächsten Jahr.

Besonderer Besuch in der Schule: Nikolaus verteilt Wünsche und Süßigkeiten

Hervorgehoben

Heute erlebten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule eine besondereÜberraschung: Ein Schüler aus der 10. Klasse, Fabian, schlüpfte in die Rolle des Nikolaus und brachte festliche Freude in jede Klasse. Als Nikolaus verkleidet, zog er von Klasse zu Klasse und überraschte die Schüler mit kleinen Zetteln, auf denen Nikolauswünsche standen, sowie mit einer Süßigkeit.

Diese besondere Aktion war das Ergebnis einer Initiative der Abschlussklassen, die in der Woche zuvor begonnen hatte. Die Schülerinnen und Schüler der übrigen Klassen hatten die Gelegenheit, ihre Wünsche, die sie für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler hatten, auf Zettel zu schreiben. Diese Wünsche wurden dann von den Abschlussschülern gesammelt und heute von unserem Nikolaus verteilt.

Die Freude und das Staunen waren groß, als Fabian in seinem Kostüm erschien und die liebevoll vorbereiteten Überraschungen verteilte.

Herzliche Einladung zum Nikolausmarkt in Lindern am 03. Dezember 2023

Hervorgehoben

Liebe Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Freunde unserer Schule,

wir freuen uns, Sie alle herzlich zum diesjährigen Nikolausmarkt in Lindern einzuladen. Der Markt findet am ersten Advent, dem 03. Dezember 2023, ab 14.30 Uhr auf dem Marktplatz in Lindern statt.

Der Nikolausmarkt ist eine wunderbare Gelegenheit, in festliche Stimmung zu kommen und die Adventszeit gemeinsam einzuläuten. Es erwarten Sie zahlreiche Stände mit handgefertigten Geschenkideen, köstliche Leckereien und weihnachtliche Dekorationsartikel und natürlich darf auch der Besuch vom Nikolaus nicht fehlen.

Wir würden uns freuen, viele von Ihnen dort zu sehen und gemeinsam einen gemütlichen und besinnlichen Nachmittag zu verbringen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Erasmus-Projekt: Ein Erfolg auf ganzer Linie

Hervorgehoben

Wir freuen uns, den erfolgreichen Abschluss unseres zweijährigen Erasmus-Projekts bekannt zu geben. In Zusammenarbeit mit fünf Partnerschulen aus Rumänien, Lettland, Italien, Spanien und Portugal haben wir eine bereichernde und lehrreiche Zeit erlebt, die den interkulturellen Austausch gefördert hat.

Die Ergebnisse des Projekts sind in einem digitalen Padlet festgehalten.

Das Padlet ist unter folgendem Link erreichbar: Erasmus-Projekt Padlet

Für alle, die sich weiterhin für das Erasmus-Projekt und andere internationale Aktivitäten unserer Schule interessieren, ist der Link zum Padlet dauerhaft in der Erasmus-Sektion auf unserer Homepage zu finden: Erasmus-Sektion der Schulhomepage

Wir sind stolz auf die erreichten Erfolge und danken allen Beteiligten für ihr Engagement und ihre harte Arbeit.

Sportabzeichen-Schulwettbewerb 2022

Hervorgehoben

Im Jahr 2022 haben wir von der Gund- und Oberschule erfolgreich am Sportabzeichen-Schulwettbewerb teilgenommen. Am 15. Juni 2023 fand in der Sportschule Lastrup die Urkundenverleihung statt. In der Wertungsgruppe A (1. und 2. Klasse) belegten wir den 2. Platz, in der Wertungsgruppe C (3. und 4. Klasse) den 3. Platz und die Oberschule belegte unter den Haupt-, Real- und Oberschulen den 4. Platz. Von den Preisgeldern können neue Sportgeräte für den Sportunterricht angeschafft werden.

Plattdeutscher Lesewettbewerb

Hervorgehoben

Endlich fand der plattdeutsche Lesewettbewerb 2023 wieder statt. Mehrere Schüler der Jahrgänge 3 und 4 nahmen daran teil: Sally Offei (3b), Isabella George (3b), Paul Schwarte (3a), Fiete Gerdes (4a), Clara Lübbers, Clemens Tönnies, Lina Tönnies und Hannes Janßen (alle 4b).

Paul Schwarte und Lina Tönnies dürfen sich als bester plattdeutscher Leser und beste plattdeutsche Leserin bezeichnen. Beide werden unsere Schule beim Kreisentscheid in Garrel vertreten. Wir wünschen den beiden dabei viel Erfolg!

Betriebsbesichtigung bei Schne-Frost in Löningen

Hervorgehoben

Am 09.02.2023 besuchten die Schüler der Jahrgänge 9 und 10 der Grund- und Oberschule Lindern in Begleitung ihrer Lehrkräfte Frau Vodde und Herrn Kellner die Firma Schne-frost Ernst Schnetkamp GmbH & Co. KG in Löningen. Die Betriebsbesichtigung bestand aus zwei Instanzen. Frau Kerperin, eine Mitarbeiterin der Personalabteilung, stellte den Betrieb vor und informierte die Schüler in erster Linie über die Voraussetzungen, Anforderungen und Weiterbildungsmöglichkeiten der verschiedenen Ausbildungsberufe, die im Unternehmen erlernt werden können. Herr Staack und Herr Herber führten dann die Besichtigung des Betriebes durch. Den Schülern wurden die verschiedenen Abteilungen des gezeigt und kompetent erläutert. Zudem wurden ihnen viele Fragen zum Unternehmen und zu den Ausbildungsberufen beantwortet. Ein kleiner Imbiss mit einer Kostprobe einiger Produkte der Firma Schne-frost rundete den sehr informativen und erkenntnisreichen Vormittag im Betrieb ab.

Das Unternehmen Remmers aus Löningen stellt sich im Berufsorientierungsraum vor

Hervorgehoben

Der Kurs Berufsorientierung und weitere interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 nahmen an einer Informationsveranstaltung der Remmers Gruppe teil. Im neuen Berufsorientierungsraum der Oberschule stellten Frau Wolke und Herr Müller die Firma Remmers mit ihren verschiedenen Produkten und Abteilungen vor. Ferner informierten sie über die Vielzahl an Ausbildungsberufen, die das Unternehmen Remmers zu bieten hat und machten auf den Schnuppertag am 04.04. 2023 aufmerksam.

Splitted Visiting – Berufsorientierung mal anders

Hervorgehoben

Mit zwei Bussen machten sich die Jahrgänge 8, 9 und 10 im Rahmen der Berufsorientierung auf den Weg, um nach Interessen orientiert verschiedene Betriebe im Ecopark Emstek und der Umgebung zu besichtigen.

Ca. 80 Schülerinnen und Schüler suchten sich ein von sechs möglichen Unternehmen für eine zweistündige Betriebsbesichtigung aus. Zur Auswahl standen die Unternehmen Terberg GmbH Fahrzeugbau, Biofino GmbH und SGS Germany GmbH aus dem Ecopark, das Lidl Zentrallager in Emstekerfeld, sowie Gemüsebau Mählmann in Cappeln und GS Agri eG in Schneiderkrug. Neben Informationen über das Unternehmen und den jeweiligen Ausbildungsmöglichkeiten, konnte die Schülerinnen und Schüler erleben, wie z. B. modernste Abfallentsorgungsfahrzeuge entstehen, Biogeflügelfleisch zerlegt und verpackt oder in einem Logistikzentrum gearbeitet wird. Andere konnten sich über die Tätigkeitsfelder bei einem der größten deutschen Gemüseproduzenten informieren oder in die Welt der Futtermittelproduktion eintauchen.

Ein voller Erfolg.

Eröffnung des Berufsorientierungsraums

Hervorgehoben

Am Mittwoch, dem 14.09.2022, wurde der neue Berufsorientierungsraum in unserer Schule feierlich eröffnet.

Mit dem Raum schafft unsere Schule noch mehr Platz für die Berufsorientierung, um unsere Schülerinnen und Schüler optimal für ihren späteren Werdegang vorzubereiten.

Die Eröffnung des Raumes stieß auch in der Presse auf ein großes Echo.

Der neue Berufsorientierungsraum unserer Schule ist fertig

Hervorgehoben

Jetzt kann es losgehen!!!

Der neue Berufsorientierungsraum unserer Schule ist fertig und wird bereits für die ersten Maßnahmen genutzt.

Der Berufsberater der Agentur für Arbeit, Dietmar Meyer führt mit großer Begeisterung seine Beratungsgespräche in unserem neuen Fachraum für Berufsorientierung durch.

Die Klasse 9 der GOBS Lindern besucht die Ideenexpo 2022 in Hannover

Hervorgehoben


Der Besuch der Ideenexpo war ein voller Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler nutzten die vielfältigen Möglichkeiten, sich im Bereich Mathematik und Technik zu informieren. Die Ideenexpo biete ein großes Angebot an Berufen und Unternehmen, doch für viele war der Stand von Tesla das absolute Highlight.

Eine Woche im Zeichen der Nachhaltigkeit

Hervorgehoben

Im Rahmen des Erasmus plus Projektes haben sich unsere Partnerschulen eine Woche lang im lettischen Jelgava zusammengefunden, um sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz auseinanderzusetzen. Aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen konnten wir und unsere italienschien Partner leider nur online an diesem Austausch teilnehmen. Hierfür wurde uns von der lettischen Partnerschule ein interaktives Programm zur Verfügung gestellt, wodurch uns zumindest virtuell die Teilnahme ermöglicht wurde.

Am Montag startete das Projekt mit einer gemeinsamen Begrüßung, an der wir über eine Live-Schaltung mit den Klassen 5 bis 7 teilnehmen konnten.

Der Dienstagnachmittag wurde von den 8. Klassen genutzt, um Plastikflaschen ein zweites Leben zu verleihen. Die Schülerinnen und Schüler aus allen sechs Partnerschulen erstellten vor Ort in Lettland und digital zugeschaltet aus der Ferne kleine Kunstwerke aus Plastikflaschen.

Am Mittwoch hatten die Klassen 7 und 8 die Möglichkeit, sich in Kleingruppen mit ihren italienischen Partnerschülern auszutauschen und sich virtuell kennen zu lernen. Hierbei wurden viele Kontakte geknüpft und Freundschaften angebahnt. Außerdem konnten die Kinder ihre Englisch-Kenntnisse anwenden und verbessern.

Der Donnerstag stand besonders im Zeichen der Nachhaltigkeit. Unsere lettischen Partner ermöglichten unseren Schülerinnen und Schülern die virtuelle Teilnahme an der Besichtigung einer Abfallaufbereitungsanlage mit einem dafür engagierten Guide.

Am Freitag gestalteten alle Partnerschulen gemeinsame Plakate zu dem Motto „Be Green“, die zu einem bewussteren Umgang mit unserer Umwelt aufrufen. Zuvor wurden die Ergebnisse von einer bereits durchgeführten Umfrage „How green are you?“  von den einzelnen Schulen vorgestellt, sodass auch hier noch einmal umweltbewusste Verhaltensweisen in den Vordergrund gerückt wurden.

Wir freuen uns darauf, unsere Partner beim nächsten Austausch in Portugal live zu treffen und mit ihnen zusammenzuarbeiten.

„Gütesiegel – Startklar für den Beruf“ – eine Auszeichnung für hervorragende Berufsorientierung“

Hervorgehoben

Die Grund- und Oberschule Lindern hat am Freitag, den 18.03.2022 das Gütesiegel von der „Aktionsgemeinschaft Gütesiegel Weser-Ems“ erhalten, wodurch die an der Schule stattfindende, hervorragende Berufsorientierung ausgezeichnet wurde.

Zur feierlichen Übergabe waren u.a. der stellvertretende Bürgermeister Thomas Lüken, weitere Mitglieder der Gemeinde, Dietmar Meyer, der an der Schule tätige Berufsberater der Agentur für Arbeit, die Elternvertreterin Frau Werner, die Schülervertreter Arndt Kemme und Antje Thoben, Herr Jordan und Frau Schönrock von der Schulleitung, Elisabeth Gehlenborg, Ilona Vodde und Stefan Kellner vom Fachbereich Wirtschaft, die Sozialpädagogin Denise kleine Klausing, Schülerinnen und Schüler des Profilkurses Wirtschaft und natürlich die Jurymitglieder Heike Brinkhus und Rudolf Thobe anwesend.

Vorausgegangen war der Übergabe eine umfangreiche Dokumentation, die der Jury im September 2021 vorgelegt wurde und eine im November 2021 stattgefundene Schulbegehung der Jurorenteams.

Von Herrn Thobe wurden besonders die 37 berufsorientierenden Maßnahmen und Projekte, das Verknüpfen der Maßnahmen mit den schuleigenen Arbeitsplänen und die enge Zusammenarbeit mit vielen ortsansässigen Betrieben gelobt. Des Weiteren hob er die 3 „Leuchtturmprojekte“ (die Schülerfirma „BreakBox“, den Berufsinformationsabend, den Nikolausmarkt) hervor, die einen einzigartigen Stellenwert in der Berufsorientierung an der Grund- und Oberschule Lindern haben.

Auch von Herrn Lüken gab es viel Lob für die Arbeit an der Schule. Er sieht das Gütesiegel als verdienten Imagegewinn für die Grund- und Oberschule Lindern. So sei neben einer sehr guten technischen Ausstattung, einem engagierten Lehrerkollegium, einem überragenden Kursangebot auch die ausgezeichnete Berufsorientierung ein Aushängeschild für die Schule.

Frau Gehlenborg als Leiterin des Fachbereichs Wirtschaft betonte dankenswert, dass die Berufsorientierung natürlich nur durch die Unterstützung der Eltern, der Kooperationspartner und der Betriebe so reibungslos funktioniere. Aber vor allem die Schülerinnen und Schüler, die die berufsorientierenden Maßnahmen stets motiviert annehmen, haben das Gütesiegel verdient.

Die Oberschule Lindern stellt sich vor

Hervorgehoben

Gemeinsam Leben-Lernen-Leisten

In der unten stehenden Präsentation möchten wir Ihnen unsere Schule vorstellen. Sie finden hier Informationen zum Schulangebot, den bei uns erwerbbaren Abschlüssen sowie weiteres Wissenswertes rund um die Oberschule Lindern.