Schulentlassung am 25.06.2021

„AMG – An mich glauben, an meine Grenzen gehen, alles möglich gemacht – so lautete das Motto der diesjährigen Schulentlassung der Grund- und Oberschule Lindern.

Im Rahmen der Entlassungsfeier, die von Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern gemeinsam gestaltet wurde, verabschiedete Schulleiterin Petra Wodke-Schmeier 7 Schüler aus dem 9. Jahrgang mit einem Hauptschulabschluss. Aus dem 10. Jahrgang wurden insgesamt 23 Schülerinnen und Schüler verabschiedet. 3 Absolventen verlassen die Schule mit dem Hauptschulabschluss, den sie bereits nach Klasse 9 erworben haben. 2 Schüler erreichten den Hauptschulabschluss nach Klasse 10, 5 Schüler den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) und 13 Schüler den Erweiterten Sekundarabschluss I (Erweiterter Realschulabschluss).

Im Anschluss an die Begrüßung durch die Schulleiterin folgte eine religiöse Besinnung durch Pfarrer Jürgen Schwartz und Pastoralreferent Michael Kellermann unter dem Motto des Abschlussjahrgang. Pfarrer Schwartz verglich bestehende Regeln mit einem Rahmen, den man auch manchmal sprengen sollte, um jeden mitzunehmen. Er gab jedem Schüler einen Segenswunsch und einen Engel mit auf den Weg.

Chris Bruns sorgte mit verschiedenen Beiträgen für die musikalische Unterstützung während der Entlassungsfeier.

Natürlich ließ es sich auch der Bürgermeister Karsten Hage nicht nehmen, die Abschlussschüler der Grund- und Oberschule Lindern mit einigen persönlichen Worten zu verabschieden. „Es ist der Gegenwind, der den Drachen fliegen lässt“. Herr Hage wies in diesem Zusammenhang auf die Einschränkungen der letzten Monate hin und sprach mit Anerkennung darüber, dass an der Grund- und Oberschule Lindern dennoch gemeinsames Lernen möglich war.

Auch die Abschlussschüler bedankten sich in ihrer Rede bei ihren Lehrerinnen und Lehrern und hinterließen der Schule ein wunderschönes Abschiedsgeschenk.

Mit einem individuellen, humorvollen Rückblick zu jedem Abschlussschüler verabschiedeten sich die Klassenleitungen Herr Jordan, Frau Heyer, Frau Gehlenborg und Frau Vodde und überreichten folglich die Abschlusszeugnisse. Besonders ausgezeichnet wurden in diesem Rahmen Hendrik Thöle aus dem Jahrgang 9 und Marlen Kramer aus dem Jahrgang 10 als Jahrgangsbeste. Den MT Sozialpreis für ihr herausragendes, soziales Engagement der vergangenen Jahre erhielt Verena Benken.

Abschließend versammelten sich alle Teilnehmer der Veranstaltung auf dem Schulhof, um den feierlichen Vormittag gemeinsam ausklingen zu lassen.

MT-Sozialpreis: Verena Benken

Jahrgangsbester Klasse 9: Hendrik Thöle

Jahrgangsbeste Klasse 10: Marlen Kramer